Finanzierung

Herausforderung

Die Finanzierung einer Moutainbike Sportanlage im Unterland ist anspruchsvoll. Wir verhandeln mit Kanton, Gemeinden, Tourismusorganisationen und Sponsoren.

Professionalität

Der Aufwand für eine bewilligungsfähige Mountainbike Sportanlage in den Naherholungsgebieten ist hoch, weil der Nutzungsdruck enorm ist und wir alle Anspruchsgruppen in die Projektierung einbeziehen. Langatmige Bewilligungsverfahren gilt es durchzuhalten. Strukturierte Prozesse, Verhandlungsgeschick, Zuverlässigkeit und Hartnäckigkeit sprechen für unser professionelles Vorgehen.

Bergregion vs. Unterland

Die Ertragssituation in den Bergregionen unterscheidet sich grundlegend vom Unterland.

Die Bergregionen beleben mit attraktiven Mountainbike Angeboten die Sommersaison. Vier bis fünf Monate verkaufen die Bergbahnen mehr Tageskarten, die Übernachtungszahlen steigen und die Gastronomie hat mehr Gäste.

Im Unterland besteht der Mehrwert vor allem aus weichen Faktoren. Die Wohnqualität einer Gemeinde wird attraktiver, wenn ein Mountainbike Angebot direkt vor der Türe liegt. Die Konflikte in den Naherholungsgebieten werden geringer, weil der Langsamverkehr geregelt und, dort wo nötig, entflechtet wird. Wirtschaftlich gesehen lohnt sich ein Sponsoring für ein Mountainbike Angebot in den Naherholungsgebieten, weil die Frequenz auf einem Trail um ein vielfaches höher ist als in den Bergregionen.

Menü